Technik

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bauanschlüsse

Die Anforderungen an Fenster, Fenstertüren und deren Bauanschlüsse haben sich durch die energetischen Anforderungen sowie die moderne kubische Bauweise ohne konstruktiven Wetterschutz enorm weiterentwickelt.

Auch bei der Fensterproduktion hat eine große Weiterentwicklung stattgefunden. Fenster werden heute in industriellen und handwerklichen Betrieben mit modernster Fertigungstechnik produziert. Die Montagetechnik hat sich deutlich weiterentwickelt. Die Qualität eines hochwertigen Fensters steht und fällt mit der Montage. Oft werden die Bereiche Fensterherstellung und Montage in der heutigen Zeit getrennt (Produktionsunternehmen und Montageunternehmen). Daher ist es äußerst wichtig, die Schnittstellen zu definieren.

Die Produktionsunternehmen müssen beispielsweise die erforderlichen Abklebeflächen (die z. B. im „Merkblatt technische Kommission Flachdach“, Schweiz, gefordert werden) zur Verfügung stellen.


Eine objektbezogene Planung und der Einsatz von geeigneten Produkten ist Voraussetzung für eine fachmännische Montage. Hierbei sind die Normen und Vorschriften einzuhalten.


Die Planung der Bauanschlüsse ist Aufgabe des Planers (Bauherr, Architekt). Auf die Planung der Bauanschlüsse sollte daher bei einer Startsitzung bzw. dem Gespräch mit dem Bauherrn hingewiesen werden.


Idealerweise werden die Bauanschlüsse gemeinsam mit allen Gewerken, die den Anschluss betreffen, geplant.

Ziele:

  • Einhaltung vertraglich vereinbarter Leistungen, Normen und Vorschriften
  • Dauerhafter Schutz der Baukonstruktion vor klimabedingten Schäden (Wind, Wasser, Sonne)
  • Optimale Anbindung der Elemente an die Fassade
  • Senkung des Energieverbrauchs
  • Bauphysikalisch korrekte Abdichtung der Bauanschlüsse (3 Ebenen Prinzip)
Quellen: ift Rosenheim, hanno.de, Ernst-Schweizer AG
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok